Aufruf zur Blogparade: „Jung, erfolgreich, voller Fehler“

Irren ist menschlich und Fehler gehören beim Gründen schlichtweg dazu. Aber wie geht man mit Scheitern um, wie können Gründer*innen aus Fehlern lernen und in ihrem jungen Unternehmen eine gute Fehlermanagement-Kultur etablieren?

Um diese Fragen geht es in der Blogparade zum Fehler-Mindset und Fehlermanagement in Start-ups. Bis zum 17. November können interessierte Blogger*innen ihre Erfahrungen, Ratschläge, Fragen und Ideen zum Thema teilen. Gerne möchte ich dich auf die Blogparade aufmerksam machen, weil dieses Thema für dich und deine Leser*innen bestimmt spannend und relevant ist.

Im Startbeitrag findest du alle Infos sowie erste Tipps und Anregungen vom Wirtschaftswissenschaftler Christoph Seckler:

www.basicthinking.de/blog/2019/10/14/blogparade-fehlermanagement-escp-europe-berlin

Goodie: Wer bei der Blogparade mitmacht, kann die kostenlose Teilnahme an dem Modul „Failing Gracefully“ der Wirthschaftshochschule ESCP Europe Berlin gewinnen. Bei dem sonst kostenpflichtigen Modul geht es darum, warum es eigentlich so schwierig ist, aus Fehlern zu lernen, und was man tun kann, um effektiver aus ihnen zu lernen. Dabei können sich Gründer*innen und Unternehmer*innen austauschen, Netzwerke knüpfen sowie ihre Resilienz und Innovationsfähigkeit schulen.

Wir würden uns freuen, wenn du mitmachst und bis 17.11. deine Sicht auf Fehlermanagement teilst. Bitte nutze den Hashtag #Fehlermanagement.